Die Firma s & g

Über s & g

Die Inhaber

Kai-Arne Grießbach-Scholz arbeitete viele Jahre in der vier und fünf Sterne Hotellerie als Koch und schließlich als Küchenmeister, bevor er 2000 die Verantwortung als Küchenchef und F&B-Manager im Mercure Grand Hotel in Dortmund übernahm. Ihm unterlag die gesamte gastronomische Sparte eines Vier Sterne plus Hotels, das bei 220 Zimmern, einem gehobenen Restaurant mit 160 Plätzen sowie 16 Konferenzräumen mit einer Kapazität von bis zu 300 Personen zu diesem Zeitpunkt einen jährlichen Nettoumsatz von 3,5 Millionen Euro bei einem täglichen Gästekontakt von alles in allem ca. 550 Personen hatte. Das „mercure“ gehört zur Accor Gruppe, einem weltweit führenden Hotelkonzern.

Martina Scholz, aufgewachsen in Koblenz und Mülheim-Kärlich, kam mit der Gastronomie von Kindheit an im Betrieb der Eltern, der Menü & Partyservice GmbH, in engen Kontakt. Dieser familiäre Betrieb, den sie zwischen 2003 und 2004 zur Erholung der Eltern für einige Monate stellvertretend leitete, umfasste zu diesem Zeitpunkt ein Bankettgeschäft mit bis zu 200 Personen und eine Betriebsverpflegung mit bis zu 1200 Personen, sowie Catering in unterschiedlichen Größen. Sie machte ihre Ausbildung zur Restaurantfachfrau im Vier Sterne plus Hotel Elysee in Hamburg, danach durchlief sie weitere Stationen in der Vier und Fünf Sterne Hotellerie, unter anderem als Demi-Chef de rang im Gourmetrestaurant Papillon des Sheraton Hotels Frankfurt, das klassischen französischen Service vom Guéridon anbietet und Auszeichnungen von bekannten Gourmetführern, wie VIF, Gault Millau und Feinschmecker erhalten hat. Sie studierte an der WiHoGa in Dortmund Betriebswirtschaft für das Hotel- und Gaststättengewerbe. Zuletzt war sie ebenfalls im Mercure in Dortmund tätig, und zwar als Serviceleiterin.

Das Unternehmen

Wir beschlossen, diese Fähigkeiten und Interessen in einem eigenen Unternehmen zusammenzufügen und machten uns 2006 in Koblenz mit den beiden Betrieben Restaurant Bootshaus und schließlich S&G Catering selbständig. Unser Ziel war es, ein breit gefächertes gastronomisches Unternehmen aufzubauen, das unterschiedliche Sparten wie Restaurant, Catering, Bankett und Betriebsverpflegung verbindet, entsprechende Synergien nutzt und sowohl kulinarisch wie im Service ein Angebot auf nahezu jedem Niveau entfalten kann. Damit folgen wir zum Einen dem Vorbild des elterlichen Betriebes, und können zum Anderen unsere Erfahrungen und die Kompetenzen im vollen Umfang einbringen, die wir bundesweit in der gehobenen Hotellerie erworben haben. Wir entschieden uns für Koblenz aus Verbundenheit und Liebe zur Stadt, aber auch um die Tradition der alteingesessenen Koblenzer Gastronomen­familie Scholz fortzusetzen, deren Geschichte 1919 mit der Gründung des Hotel Scholz in Moselweiß durch den Urgroßvater begann. Hier in Koblenz schließen wir als Gastronomen bewusst an geschäftliche und familiäre Verbindungen an, die zum Teil über Generationen gereift sind, aber auch an die Verpflichtung, die mit dem Namen „Scholz“ verbunden ist. Mit der Gründung unseres eigenen Unternehmens verwirklichten wir unseren Traum, dieses gewachsene Fundament durch die Verbindung mit modernem Betriebsmanagement und moderner Mitarbeiterführung sowie zeitgemäßen gastronomischen Konzepten zu bereichern.

Unser im Wachstum befindliches Unternehmen konzentriert sich in der Hauptmasse des Umsatzvolumens auf die beiden Kernbestandteile Betriebsrestauration sowie Veranstaltungsgastronomie, also Bankett und Catering. Kulinarisch reicht unser Angebot von der soliden Hausmannskost bei der sommerlichen Betriebsfeier für 3.500 Personen bis zu der gehobenen Küche, die in der Restauration der vier und fünf Sterne Hotellerie selbstverständlich ist. Aus dieser haben wir Konzepte der Mitarbeiterführung und Küchenplanung mitgenommen, die es uns auch bei größeren Volumina ermöglichen, auf Details zu achten und auf jedem kulinarischen Niveau die preisabhängigen Elemente „verwendetes Material“ und „Arbeitsaufwand“ so einzusetzen, dass wir die Erwartungen unserer Gäste regelmäßig übertreffen.

Lesenswerte Seiten

Frische aus der Region

Qualität erfordert Augenmaß, Sachverstand und persönliche Verantwortung. Deshalb beziehen wir unsere Ausgangswaren von Anbietern aus der näheren Umgebung.

Über s & g

Einige Informationen zum Unternehmen und seinen Gründern, ihren Erfahrungen und ihren Ansprüchen.

Service im Bankett

Präsentation ist in der Gastronomie immer wichtig, doch bei Em­pfängen und Banketts wird die Präsentation zur eigenen Kunst, denn es kommt auf das gesamte Event an.

Konzepte für Mensa und Betriebsrestaurant

Heute müssen auch bekannte Gerichte aus aller Welt das Menüprogramm beleben und Altvertrautes darf durch neue Zutatenkombinationen geschmacklich erfrischt werden.

Qualitätssicherung

Im Zentrum steht letztlich immer der Mensch: Keine standardisierten Verfahren können die Kompetenz und das fachliche Urteil eines guten Koches ersetzen.